Seit über 75 Jahren in Familienbesitz

Das Wirtsanwesen mit den Gewerberechten der Brauereigerechtigkeit, der Wirtsgerechtigkeit und des Metzgereihandwerks war ohne Zweifel in älterer Zeit schon das wichtigste Anwesen im Ort. Seine Gründung reicht sicher schon in die Zeit der Pfarrgründung von Kirchröttenbach (ca. 1200) zurück.

Nach einer Beschreibung des Amtes Rothenberg vom Jahre 1388 gab es damals schon eine Taverne in Kirchröttenbach, welche dem Amte Rothenberg gerichtbar war.

Der heutige Fachwerkbau wurde im Jahre 1711 von Friedrich Dummert erbaut. Im Jahre 1932 heirateten die beiden Wirtskinder Hans Zöllner (Gasthaus Zöllner, Laipersdorf) und Kunigunde Brückner (Gashaus Brückner, Herpersdorf) und kauften im März 1933 das Gasthaus "Goldener Stern" in Kirchröttenbach. Im Jahre 1958 übernahmen ihr Sohn Hermann Zöllner zusammen mit seiner Frau Margareta die Gaststätte.

Seit 1988 wird das Wirtshaus in dritter Generation von Gudrun Ramstöck (geborene Zöllner) und ihrem Mann Werner Ramstöck geführt.